14 Was jetzt ist, ist genau richtig

If the door doesn't open, it's not your door!

Im Grunde genommen habe ich lange gebraucht um das zu begreifen. Ganze 35 Jahre. Wobei mir auch heute noch Phrasen in den Ohren klingen die lauten "Hättest du das anders gemacht, dann wäre es jetzt besser!", "Hättest du dich besser angestellt, dann würde das auch funktionieren!", "Wärst du netter zu deinem Freund gewesen, dann hätte er dich nicht verlassen!".

 

Natürlich ist man in Momenten, in denen diese Dinge passieren geneigt, das so zu sehen. Veränderungen sind nie einfach und manchmal schmerzen sie auch. Im Nachhinein betrachtet muss ich aber sagen, dass ich nichts davon anders haben möchte. Ich möchte keine Beziehung mehr haben, in der man irgendwie aneinander vorbei lebt nur um das Klischee zu erfüllen, dass man in dem Alter ja wirklich mal ruhiger werden könnte und Familie, Haus und Kinder haben sollte. In diesem Klischee fehlt mir immer das wie. Wie sollte man das haben? Indem man aneinander vorbei lebt, weil zum besagten Zeitpunkt nur eine Person anwesend war, die man sich jeden Tag am liebsten weg wünschen würde? Ich möchte auch nicht noch immer in meinem ersten Job sein und nie etwas anderes gesehen haben. Meine beruflichen Veränderungen haben mich ausnahmslos alle besser werden lassen und immer in irgendeiner Art und Weise mein Leben bereichert. Ich hätte einen meiner absoluten Lieblingsmenschen nie kennen gelernt, hätte ich damals nicht darauf bestanden Abteilung zu wechseln. Und ich hätte auch viele meiner Freunde nicht, hätte ich nicht auch ein paar Mal Firma gewechselt.

 

Es ist in keinem dieser Momente viel im Außen passiert. Sondern es kam immer ausnahmslos irgendwie von Innen. Ich musste in diesen Momenten einfach etwas ändern. Ich wusste meist nicht warum, ich wusste nur, dass es so nicht weiter gehen kann. Und auch diese Woche durfte ich wieder sehen, dass es eigentlich ganz einfach ist. Man kann mit dem richtigen Menschen nichts falsch und mit dem falschen Menschen nichts richtig machen. Und so verhält es sich meiner Meinung nach auch mit allen anderen Dingen. Job, Freunde, Familie...Es gibt einfach Dinge, die nur eine gewisse Zeit lang passen und vielleicht in dieser Zeit auch einen gewissen Zweck erfüllen. Uns zum Beispiel die Augen für Dinge öffnen, die wir vorher nicht gesehen haben oder uns einfach nur Freude bereiten.

 

In den letzten Monaten gab es mehr solche Begegnungen und Ereignisse. Ich habe zum Beispiel eine meiner mittlerer Weile liebsten Freundinnen zufällig bei einer Veranstaltung kennen gelernt. Wir hatten an dem Abend nicht mal viel miteinander geredet. Aber irgendein kleiner Impuls hat uns am Ende des Abends noch Kontaktdaten tauschen lassen. Und ich kann mir heute überhaupt nicht mehr vorstellen wie das ohne sie war. Gemeinsam haben diese Situationen aber Eines. Abgesehen davon, dass ich immer auf diese kleinen Eingebungen gehört habe, habe ich mich in diesen Situationen erst recht nicht damit beschäftigt, wie andere das jetzt finden werden. Und das will ich auch nicht mehr. Andere können nur selten beurteilen, was uns dazu bringt bestimmte Dinge zu tun oder nicht zu tun. Sie können maximal versuchen es zu verstehen, aber viele Menschen sind in ihren eigenen Vorstellungen so gefangen, dass sie alles was außerhalb von diesen ist sowieso nicht verstehen können und auch nicht wollen. Das würde in manchen Fällen ja dazu führen, dass man das eigene Weltbild in Frage stellen müsste und das kann manchmal verdammt unbequem sein.

 

Und auch diese Woche gabs eine lustige Begebenheit, in der ich nur auf diese kleine Stimme gehört hatte, die mich aber die letzten Tage sehr erheitert hat und mir auch wieder Seiten von mir sehen lässt, die ich länger nicht gesehen habe. Dabei ist es primär gar nicht so wichtig, wie sich das weiter entwickelt und ob das meinen Vorstellungen entspricht, es ist viel wichtiger, dass ich Freude daran habe und das Gefühl habe in jedem Moment das zu tun, was mir gerade richtig erscheint. Es passiert sowieso immer das, was zu unserem Besten ist. Und ja, Männer in Anzügen im Chefmodus können verdammt sexy sein ;-).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0